Business Fotografie Workshop

Workshop: Fotografie als Business

Workshop: Fotografie als Business

Für viele ist die Fotografie eine große Leidenschaft, ein ambitioniertes Hobby mit dem man sehr glücklich ist. Doch wie fängt man neben- oder hauptberuflich als Fotograf am Besten an? Welche Fehler muss man wirklich selbst machen, und welche kann man sich sparen? Wie schafft man es, aus der Fotografie ein Business zu bauen?

– Am 15. und 16. August 2020 findet dazu in Berlin der Businessworkshop für Fotografen statt.
Die Anmeldung ist jetzt über die Heidelberger Sommerschule der Fotografie möglich.

NACHTRAG: Aufgrund der aktuellen Lage und den geltenden Einschränkungen wird der Workshop dieses Jahr leider in der geplanten Form nicht stattfinden können. Einzelcoachings sind weiterhin möglich.

Für viele Liebhaber der Fotografie steht zwar fest, dass sie gern und gut fotografieren – doch wie würde es als Business funktionieren? Was sind die Bau- und Stolpersteine, um aus der Passion eine Profession zu machen?

Der 2-tägige Workshop bietet einen abwechslungsreichen Blick hinter die Kulissen der Selbstständigkeit in der Fotografie und beleuchtet die oft unterschätzte Businessperspektive. Denn wer als Kreativ-Unternehmer denkt, betrachtet und baut sein Business von Anfang an anders.

Wie würde sich ein Manager als Fotograf aufstellen? Welche Investitionen machen anfangs wirklich Sinn? Und die Königsfrage: Welchen Wert hat die eigene Arbeit und wie vermittle ich den am besten?
– Im Workshop lernst Du den Workflow und das Business eines Fotografen im Detail kennen, und bekommst neue Impulse, wie Du Dich und Deine professionelle Arbeit entwickeln kannst. Es werden Wege gezeigt, das eigene Business so zu gestalten, dass man mit Spaß bei der Sache, ein Einkommen aufbaut und aus der Fotografie mehr macht.

Am praktischen Beispiel der Porträtfotografie werden die technischen, psychologischen und kaufmännischen Aspekte der Arbeit eines Fotografen erklärt und in der Gruppe vertieft. Die professionelle Porträtfotografie als Auftragsarbeit bildet einen wichtigen Bestandteil im Alltag der berufstätigen Fotografen. Die Auftraggeber solcher Arbeiten wollen sich professionell abbilden lassen und suchen sich bewusst einen Fotografen, der mit seiner Arbeit und seinem Stil überzeugt. Was braucht man also, um als Fotograf zu überzeugen?

Fotografen überzeugen durch ihre Erfahrung und Fertigkeit, ein gutes Bild zu kreieren. Aber auch durch die Art und Weise, wie sie ihr Business führen und mit ihren Kunden umgehen.

Dieser Workshop zeigt Dir, wie Du ein Fundament für dein Business in der Fotografie baust und wie Du Deinen Kunden einen echten Mehrwert bieten kannst. 

Business Fotografie Workshop

Ablaufplanung

Tag 1 – Das Business hinter der Fotografie

1. Der Start als Fotograf
– 1.1 Warum macht man aus der Berufung einen Beruf?
– 1.2 Was gehört zur Selbstständigkeit dazu?
– 1.3 Wie organisiert man sich als Fotograf?
– 1.4 Braucht man ein Team?
– 1.5 Wie plant man Erfolg?

2. Marketing & Akquise
– 2.1 Produkte und Portfolio
– 2.2 Wo kommen die ersten Aufträge her?
– 2.3 Preisgestaltung für Privatkunden
– 2.4 Akquise von Auftragsarbeiten
– 2.5 Nutzungsrechte – Was sind deine Bilder wert?

3. Licht, Technik und Investitionen
– 3.1 Wie entscheidend ist die Kamera?
– 3.2 Welches Licht für welchen Zweck?
– 3.3 Wann macht ein Studio Sinn?
– 3.4 Was brauche ich für mein Business noch?
– 3.5 Wie plane ich Ausgaben?

Workshop Business für Fotografen

Tag 2 – Die Arbeit im Studio

4. Porträtfotografie im Studio
– Wie man mit professionellen Porträts ein eigenes Fotobusiness aufbaut.
– Einsatz von Licht und Zubehör
– Lichtsetzung und Hintergrundgestaltung für Porträts
– Kommunikation beim Shooting / Die Psychologie des Lachens
– Anfertigung eigener Aufnahmen

5. Bildbearbeitung
– Software
– Bildauswahl
– Bildentwicklung
– Lookgestaltung
– Exkurs in die Retusche

TERMIN

15.-16.8.2020

ORT

Ocean Studio Berlin, Grünbergerstr. 48B, 10245 Berlin
Parkplätze sind vorhanden, Aufzug auch.

PREIS

1.049,00 € inkl. MwSt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt.

FAQ FÜR TEILNEHMER

– Was soll ich mitbringen?
> Notizblock, Kamera, Stativ, Laptop
– Wo kann ich übernachten?
> in Studionähe z.B. Michelberger Hotel, Almodóvar Hotel, Hotel Indigo Berlin
– Wann geht es los?
> ideal wäre, wenn wir uns Freitag Abend in einer Bar alle kennenlernen und dann am Samstag in den Workshop starten

Letzte Beiträge

  • Kontraste in Kolumbien
    Kontrastprogramm Kolumbien Kolumbien bietet nicht nur sattgrüne Täler, farbenreiche Fassaden und Früchte mit wohlklingenden aber unbekannten Namen, sondern auch das Glück irgendwie im Augenblick angekommen zu sein, wenn man einmal dort ist. Eine fotografische Reise, unternommen von Alexander Klebe durch die Kontraste eines Landes. Die Bilder führen vom Atlantik zur Pazifikküste, auf eine Insel in …
  • Interview mit Alexander Karst, die bildbeschaffer
    Interview mit Alexander Karst, die bildbeschaffer GmbH, Hamburg Was hast Du mit Bildern zu tun? Wir recherchieren, kalkulieren, lizenzieren und verwalten Bilder für Unternehmen wie AIDA, Evonik Industries, Wüstenrot und viele Werbeagenturen. Wir unterstützen Kommunikatoren in Unternehmen und die Kundenberater in Agenturen. Unser Geld verdienen wir als Dienstleister, wobei wir für die Frage nach einem …
  • Hygienemaßnahmen für Fotostudios und Fotografen
    Empehlungen für Fotostudios und Fotografen Unter den geltenden Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen sowie unter Nutzung von persönlicher Schutzausrüstung dürfen Handwerksbetriebe mit Kundenkontakt (zu denen auch Fotostudios, Fotografen und Frisöre gehören) ihre Tätigkeit zum 4. Mai wieder aufnehmen. Davon ausgenommen sind derzeit noch kosmetische Dienstleistungen. (Quelle, Stand 1. …